sri pranaji

Actually, life is simple.

Sri Pranaji ist ein Siddha Meister, der in Malaysien ein modernes, westlich orientiertes Leben mit seiner Familie führt. Er war bis vor kurzem Personalchef bei Seagate in Penang und kennt sich mit den Herausforderungen der heutigen Zeit bestens aus.

Seine Yogi-Biografie beginnt mit 7 Jahren, als er von seinem Vater, dem immer noch aktiven Siva Yogi Sri Parasuraman (Saivite-Yogi-Tradition aus dem Kaschmir und Hatha-Yoga Experte), unter die Fittiche genommen wird. Mit zehn Jahren beginnt sein Grundlagenstudium im Kundalini-Kriya-Yoga, danach folgen fünf intensive Jahre der Sadhana Praxis.

In dieser Zeit interessiert er sich zunehmend für alte Kampfkünste. Den schwarzen Gürtel und ersten Dan-Grad im Kyokushin-Kaikan-Karate, wie auch den Meistergrad (Asaan) im Silambam, der traditionellen Kampfkunst des indischen Bundesstaats Tamil Nadu, die eng mit dem Kalarippayat aus Kerala verwandt ist, erobert er im Flug. Gleichzeitig begibt er sich zu großen Sufi- und südindischen Siddha-Meistern, um Geheimnisse verschiedenster energetischer Praktiken für sich zu entschlüsseln.

Neben seiner regulären Arbeit, die nach dem Studium der Psychologie beginnt, entwickelt er fortan Programme, wo er seine Entdeckungen so aufbereitet, dass jede/r sie lernen und umsetzen kann. Verbunden mit diesem Leitsatz:

Mit Einsatz und Engagement kann jede/r Erleuchtung erlangen, selbst wer im täglichen Leben ganz anderen Dingen nachgeht.

Was Sri Pranaji speziell auszeichnet: Ihm wurde die Lehre des höchsten Wissens des Swami Ramalingam (Vallalar) anvertraut.

Arut Perum Jothi, Thani Perum Karunai.

Damit verpflichtet er sich, kosmische Jothi-Einweihungen weltweit weiterzugeben. Und so reist er dafür quer um den Erdball – von Malaysien nach Russland, Australien, Singapur, Südafrika, und, seit 2017, auch nach Europa. 

Mittlerweile kommt er regelmässig nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz, 2020 auch erstmals nach Südtirol. Seine äussert großzügige und vor allem humorvolle, lockere Art der Weitergabe an Wissen, Techniken, Übungen und Behandlungsmöglichkeiten, lassen „schwierige“ Themen sehr einfach erscheinen. Nicht umsonst wird er von seinen Schülern „master of simple solutions“ genannt. Hinter diesem „simple“ steckt jedoch sehr viel, nach aussen hin unsichtbare, Forschungs- und Entwicklungsarbeit und natürlich unermüdlicher Einsatz.

Was er aktuell entwickelt und anbietet, ist auf seiner Webseite zu sehen. Hierfür bitte auf das Profilbild klicken.

Sri Pranaji, Malaysien.